Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der HIGHMATRAUSCH GmbH

Trampolin&Actionpark / FN 530552 z / Bildgasse 12, 6850 Dornbirn
Stand November 2020
 

1. Geltungsbereich

1.1. Für sämtliche entgeltlichen und unentgeltlichen Geschäftsbeziehungen, insbesondere jene im Fernabsatz sowie jene über die Nutzung oder Betretung der Anlagen, zwischen der HIGHMATRAUSCH GmbH, FN 530552 z, Bildgasse 12, 6850 Dornbirn (nachfolgend kurz “HIGHMATRAUSCH” genannt) und ihren Kunden gelten ausschließlich die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend kurz „AGB”) in der jeweiligen zum
Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Fassung.

1.2. Geschäftsbeziehungen im Fernabsatz sind solche, die unter ausschließlicher Verwendung eines oder mehrerer geeigneter Fernkommunikationsmittel geschlossen werden. Unter dem Begriff Fernkommunikationsmittel werden unter anderem das Internet und die elektronische Post (E-Mail) verstanden.

1.3. Kunde im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl der Unternehmer als auch der Verbraucher im Sinne des §1 Konsumentenschutzgesetz (,,KSchG”). Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person, die eine auf Dauer angelegte Organisation selbstständiger wirtschaftlicher Tätigkeit betreibt und für die das Rechtsgeschäft zum Betrieb ihres Unternehmens zählt. Verbraucher ist jede Person, für die das nicht zutrifft. Für die Zuordnung als Kunde ist es irrelevant, ob die Anlagen tatsächlich aktiv benutzt oder nur betreten werden (z.B. Begleitpersonen, Fotografen).

1.4. Von diesen AGB abweichende oder entgegenstehende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, außer HIGHMATRAUSCH hat ihrer Geltung ausdrücklich zugestimmt. Vertragserfüllungshandlungen von HIGHMATRAUSCH gelten keinesfalls als Zustimmung zu von diesen Bedingungen abweichenden Regelungen.

1.5. Die AGB gelten fortan auch für alle Zusatz- und Folgeaufträge, sowie weitere Geschäfte zwischen HIGHMATRAUSCH und dem Kunden.

1.6. Diese AGB sind insbesondere im Eingangs- und Kassenbereich der Anlagen der HIGHMATRAUSCH angeschlagen und sind überdies auf der Homepage www.highmatrausch.at veröffentlicht und als Download abrufbar.

 
2. Anlagen, buchbares Angebot und Warensortiment

 
2.1.Anlagen der HIGHMATRAUSCH sind alle für Kunden am Standort Bildgasse 12, 6850 Dornbirn zugänglichen Einrichtungen und Installationen, insbesondere:

– Ankunft&Parking AREA
– Welcome&Shop AREA
– Umkleiden&Duschen AREA
– WC AREA

– Warm up AREA
– ValoJump AREA
– Master AREA
– MainCourt türkis AREA
– Airbag AREA
– Ninja AREA
– Parkour AREA
– Dodge-&Volleyball AREA
– MainCourt curry AREA
– JumpTower AREA
– Balance&Battle AREA
– Airtrack AREA
– Pumppark AREA

– Durchgangs-& Sitz AREA
– SB-Automaten AREA
– Gastro AREA
– Gastgarten AREA

2.2. HIGHMATRAUSCH bietet dem Kunden auf der Website den Erwerb von Einzel oder Abo-Tickets für sich individuell an.

2.3. HIGHMATRAUSCH bietet dem Kunden auf der Website die Buchung von Events & Packages für bestimmte Zeiträume und Zielgruppen an.

2.4. HIGHMATRAUSCH bietet den Kunden Kurse an für die sich der Kunde anmelden kann.

2.5. HIGHMATRAUSCH bietet dem Kunden über die Website außerdem sonstige Waren zum Kauf an.

2.6. Der Kunde kann über info@highmatrausch.at außerhalb des regulär angebotenen Sortiments für Gruppen, Vereine oder soziale Einrichtungen
Angebote anfragen.

 

3. Vertragsschluss

3.1. Vertragsabschluss im Fernabsatz
Es wird darauf hingewiesen, dass die Ausnahme des § 1 Abs 1 Z 1 Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz zur Anwendung kommt.

3.1.1. Für einen Vertragsabschluss im Fernabsatz ist die Bestellung unter wahrheitsgemäßer Angabe des Vornamens, Nachnamens und E-Mail-Adresse des Kunden auf www.highmatrausch.at erforderlich.

3.1.2. Der Kunde ist verpflichtet, seine Zugangsdaten vertraulich zu behandeln und vor einem unberechtigten Zugriff Dritter zu schützen.

3.1.3. Die Darstellung des Produktsortiments (Jumpin, Pumpdichhigh, Happy*Jump, usw.) auf www.highmatrausch.at stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Sämtliche Angebote sind bis zur Annahme des Angebotes auf Abschluss eines Vertrages durch HIGHMATRAUSCH unverbindlich und freibleibend. Technische sowie sonstige Änderungen bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten. Alle Beschreibungen der Anlagen, Farbdarstellungen und dergleichen mehr sind ungefähre Angaben.

3.1.4. Für die Bestellung von Tickets oder den Erwerb sonstiger Leistungen muss sich der Kunde im Webshop von HIGHMATRAUSCH registrieren und ein Benutzerkonto anlegen. Die Auftragsbestätigung enthält einen QR-Code. Dieser QR-Code ist am Tag des gebuchten Termins vorzulegen und wird sodann mittels Scan validiert. Bei Gutscheintickets besteht die Möglichkeit, den Gutschein direkt vor Ort bei HIGHMATRAUSCH oder im Webshop mit Hilfe des auf dem Gutschein ebenfalls aufgedruckten Gutschein-Codes (Zifferncode) unter Wahl eines Termins einzulösen.

3.1.5. Durch das vollständige Ausfüllen der Bestellmaske und Anklicken des Bestell-Buttons gibt der Kunde eine für einen Zeitraum von 7 Kalendertagen verbindliche Bestellung ab. Das Abgeben einer Bestellung ist nur möglich, wenn der Kunde die AGB zuvor akzeptiert; die Akzeptanz bestätigt er durch das Setzen eines Hakens. Vor Absendung der Bestellung wird dem Kunden die Möglichkeit eröffnet, seine Bestelldaten zu überprüfen, die AGB zu lesen und etwaige Eingabefehler zu berichtigen. Die Bestätigung des Eingangs dieser Bestellung erfolgt unverzüglich durch eine automatisierte E-Mail. Diese E-Mail stellt noch keine Annahme des Angebotes des Kunden dar.

3.1.6. Die Annahme der Bestellung durch HIGHMATRAUSCH erfolgt binnen 7 Kalendertagen nach dem Absenden der Bestellung durch eine weitere E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Vertrag zustande gekommen. Diese E-Mail-Bestätigung berechtigt zum Bezug einer Eintrittskarte zur reservierten Zeit.

3.1.7. HIGHMATRAUSCH steht es frei, Bestellungen nicht anzunehmen. Die Entscheidung darüber liegt im freien Ermessen von HIGHMATRAUSCH. Wird HIGHMATRAUSCH eine Bestellung nicht ausführen, erhält der Kunde binnen 7 Werktagen ab Absendung seiner Anfrage eine entsprechende Nachricht.

3.1.8. Der Vertragsabschluss im Fernabsatz ist verbindlich und kann nach erfolgtem Vertragsabschluss nicht storniert oder abgeändert werden bei gebuchten Dienstleistungen, die im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen erbracht werden, sofern jeweils für die Vertragserfüllung durch den Unternehmer ein bestimmter Zeitpunkt oder Zeitraum vertraglich vorgesehen ist (§ 18 Abs 1 Z 10 Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz). Eine allfällige Stornierung im Einzelfall erfolgt lediglich aus Kulanzgründen; der Kunde hat keinen Anspruch darauf. Eine Übertragung der Eintrittsberechtigung auf einen anderen Kunden ist nicht möglich.

3.1.9. Für Verträge über Gutscheintickets oder Handelswaren, die der Kunde über das Online-Angebot abgeschlossen hat, steht dem Kunden ein gesetzliches Widerrufsrecht zu.

WIDERUFSBELEHRUNG
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, HIGHMATRAUSCH GmbH, Bildgasse 12, 6850 Dornbirn, info@highmatrausch.at, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Im Falle eines wirksamen Widerrufs wird der per E-Mail versandte Gutschein inklusive QR-Code automatisch aus dem System gelöscht und kann nicht mehr eingelöst werden. Eine Rücksendung des Gutscheins ist nicht erforderlich.

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An HIGHMATRAUSCH GmbH, Bildgasse 12, 6850 Dornbirn, info@highmatrausch.at

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
– Bestellt am (*)/erhalten am (*)
– Name des/der Verbraucher(s)
– Anschrift des/der Verbraucher(s)
– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
– Datum
_____________________________
(*) Unzutreffendes bitte streichen

3.2. Vertragsabschluss vor Ort

3.2.1. Der Vertragsabschluss vor Ort erfolgt direkt im Kassenbereich unter Einbeziehung dieser AGB.

3.2.2. Die maximale Anzahl der Kunden in den Anlagen ist begrenzt. Sollten die Anlagen bereits durch Online Vertragsabschlüsse ausgebucht sein, so kann der Vertragsabschluss vor Ort durch HIGHMATRAUSCH abgelehnt werden.

 

4. Preise

4.1. Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung im Angebot bzw. auf der Website www.highmatrausch.at aufgeführten Preise.

4.2. Die auf www.highmatrausch.at oder im Angebot genannten, sowie die im Kassenbereich angeschlagenen Preise verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer in Euro.

4.3. Personen mit einem Behindertenausweis zahlen den regulären Preis. Durch Vorlage eines gültigen Behindertenausweises erhält die Begleitperson freien Eintritt und zahlt zur Nutzung des Trampolinbereichs lediglich die benötigten HIGHMATRAUSCH Sprungsocken.

4.4. Vereine und soziale Einrichtungen erhalten zu eingeschränkten Öffnungszeiten einen ermäßigten Eintrittspreis auf die regulären Preise. Die Preise, Angebote und Bedingungen sind über info@highmatrausch.at anzufragen.

4.5. Gruppen- und Eventangebote mit angegebener Mindestteilnehmerzahl enthalten einen ermäßigten Eintrittspreis auf die regulären Preise. Die Ermäßigung entfällt, sofern die tatsächliche Teilnehmerzahl die Mindestteilnehmerzahl unterschreitet.

 

5. Zahlungsmodalitäten, Mahnspesen und Verzugszinsen

5.1. Die Zahlung erfolgt bei Online-Buchung wahlweise per Kreditkarte (Visa, Mastercard), PayPal oder Sofortüberweisung. Außerdem besteht die Möglichkeit der Verrechnung mit einem Gutschein von HIGHMATRAUSCH.

5.2. Die Zahlung erfolgt bei Vertragsabschluss vor Ort zusätzlich zu oben genannten Zahlungsarten wahlweise auch in bar oder per Debit-Karte.

5.3. Die Zahlungen werden mit dem Zustandekommen des Vertrags fällig.

5.4. Bei Kauf auf Rechnung hat die Zahlung – soweit keine anderen Bedingungen vereinbart sind – innerhalb von 14 Kalendertagen nach Rechnungstellung ohne Abzug zu erfolgen.

5.5. Der Kunde verpflichtet sich für den Fall des Zahlungsverzuges, die HIGHMATRAUSCH entstandenen Mahn- und lnkasso-Spesen zu ersetzen; diese umfassen insbesondere die Kosten eines eingeschalteten lnkasso-Institutes oder Rechtsanwaltes, sowie bei selbstbetriebenem Mahnwesen €20,- pro erfolgter Mahnung. Darüber hinaus ist jeder weiterer Schaden in Folge Nichtzahlung unabhängig vom Verschulden am Zahlungsverzug zu ersetzen.

5.6. Selbst bei unverschuldetem Zahlungsverzug des Kunden ist HIGHMATRAUSCH berechtigt, bei beidseitig unternehmensbezogenen Geschäften Verzugszinsen in Höhe von 8%p.a. über dem Basiszinssatz, bei Verbrauchergeschäften
4%p.a. zu verrechnen.

5.7. Eine Barablöse von Gutscheinen oder Aktionen ist nicht möglich.

 
6. Stornierung durch HIGHMATRAUSCH
 

6.1. Kundenevent-Stornierung
HIGHMATRAUSCH behält sich vor, das Event des Kunden abzusagen, wenn das Event den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit und / oder den Ruf von HIGHMATRAUSCH gefährden könnte oder das Event des Kunden aus sonstigen Gründen, die nicht von HIGHMATRAUSCH zu vertreten sind (z. B. Umstände höherer Gewalt (Stromausfälle, Terroranschläge etc.), nicht durchgeführt werden kann.
HIGHMATRAUSCH wird den Kunden in diesen Fällen unverzüglich informieren (per E-Mail ist ausreichend).
Nach der Wahl des Kunden wird HIGHMATRAUSCH dem Kunden den für das Event bereits gezahlten Betrag erstatten oder einen neuen Termin vereinbaren. Weitergehende Ersatzansprüche des Kunden gegen HIGHMATRAUSCH bestehen nur nach Maßgabe der Ziffer 10.

6.2. Kurs-Stornierung
HIGHMATRAUSCH hat das Recht, von dem Vertrag zurückzutreten und den Kurs abzusagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl bei Gruppenkursen nicht erreicht wird oder wenn die Durchführung eines Kurses aus unvorhergesehenen Gründen (z.B. Erkrankung des Kursleiters) und von HIGHMATRAUSCH nicht zu vertretenden Gründen nicht möglich ist.
HIGHMATRAUSCH wird den Kunden in diesen Fällen unverzüglich hierüber informieren (per E-Mail ist ausreichend).
Die Absage aufgrund Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl bei Gruppenkursen teilt HIGHMATRAUSCH bis zu drei (3) Tage vor Kursbeginn mit.
Nach Wahl des Kunden wird dem Kunden die Kursgebühr erstattet – sofern er diese bereits an HIGHMATRAUSCH gezahlt hat – oder ein neuer Termin vereinbart. Weitergehende Ersatzansprüche des Kunden gegen HIGHMATRAUSCH bestehen nur nach Maßgabe der Ziffer 10.

7. Stornierung und Umbuchung von Events durch Kunden
 

7.1. Storniert der Kunde das Event weniger als sieben Tage vor dem vereinbarten Beginn, so hat der Kunde eine Stornierungsgebühr in Höhe von 25% des vereinbarten Preises für das Event an HIGHMATRAUSCH zu entrichten.

7.2. Ausgenommen davon ist das Event HAPPY*JUMP, wenn der Kunde durch Beibringung eines ärztlichen Attestes nachweist, dass das Geburtstagskind aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage ist, den sportlichen Anforderungen gerecht zu werden. Dies gilt ebenfalls für alle sonstigen Events sofern die Aufsichtsperson, Begleitperson oder der/die Lehrer*in aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage ist, den sportlichen Anforderungen gerecht zu werden und dies durch Beibringung eines ärztlichen Attestes nachweist. In den vorgenannten Fällen erhebt HIGHMATRAUSCH lediglich eine Bearbeitungsgebühr.

7.3. HIGHMATRAUSCH räumt dem Kunden das Recht ein, bis drei Kalendertage vor dem Tag des gebuchten Events den Termin des Events kostenfrei umzubuchen.

7.4. Der Kunde ist ebenfalls berechtigt, Events weniger als 3 Tage vor dem gebuchten Termin umzubuchen. In diesem Fall hat der Kunde eine Bearbeitungsgebühr an HIGHMATRAUSCH zu entrichten.

8. Stornierung und Umbuchung von Kursteilnahmen durch Kunden
 

8.1. HIGHMATRAUSCH räumt dem Kunden das Recht ein, sieben Kalendertage vor dem Beginn der gebuchten Kursreihe gegen eine pauschale Bearbeitungsgebühr die Anmeldung zu stornieren und von dem Vertrag zurückzutreten.

8.2. Storniert der Kunde die gebuchte Kursteilnahme weniger als sieben Tage vor dem Beginn der Kursreihe so hat der Kunde eine Stornierungsgebühr in Höhe von 25% des vereinbarten Preises für die Kursreihe an HIGHMATRAUSCH zu entrichten.

8.3. Dies gilt nicht, wenn der Kunde durch Beibringung eines ärztlichen Attestes darlegt, dass er bzw. der angemeldete Kursteilnehmer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage ist, den sportlichen Anforderungen des Kurses gerecht zu werden. In diesem Fall erhebt HIGHMATRAUSCH eine Bearbeitungsgebühr und der Kunde erhält eine Gutschrift in Höhe der Kursgebühr, sofern diese bereits entrichtet wurde. Die Gutschrift kann der Kunde für den Erwerb eines beliebigen und mindestens gleichwertigen Angebots von HIGHMATRAUSCH verwenden. Eine Auszahlung von Gutschriften an den Kunden kann aus organisatorischen Gründen nicht erfolgen.

8.4. HIGHMATRAUSCH räumt dem Kunden das Recht ein, drei Kalendertage vor dem Beginn der gesamten Kursreihe kostenfrei auf eine andere Kursreihe umzubuchen. Es besteht kein Anspruch auf eine bestimmte Kursreihe und/oder einen bestimmten Termin.

8.5. Der Kunde ist ebenfalls berechtigt, Kurstermine oder Kursreihen weniger als 3 Tage vor dem gebuchten Termin oder der gebuchten Kursreihe umzubuchen. In diesem Fall hat der Kunde eine Bearbeitungsgebühr an HIGHMATRAUSCH zu entrichten.

8.6. Erscheint der Kunde innerhalb einer Kursreihe zu einem der festgelegten Termine nicht, wird der fehlende Kurs nicht erstattet und kann auch nicht nachgeholt werden.

9. Nutzung der Anlage
 

9.1. Pflichten der Kunden

9.1.1. Kunden sind verpflichtet, bei jedem Besuch der Anlagen, mit Ausnahme des
Kassen-, Eingangs-, Shop- und Gastronomiebereiches sowie der WC-Anlagen,
eine Eintrittskarte zu erwerben. Mit Erwerb der Eintrittskarte akzeptiert der
Kunde die AGBs inkl. aller Haftungsbedingungen unter Punkt 10.

9.1.2. Kunden, die die Sportbereiche aktiv nutzen sind verpflichtet, die an der Kasse ausgehändigten Aufkleber gut sichtbar zu tragen.

9.1.3. Kunden, welche die Sportanlagen nicht aktiv nutzen (z.B. Begleitpersonen, Fotografen), sind für deren Betreten verpflichtet, gut sichtbar ein Besucheretikett zu tragen (bei der Kasse erhältlich) und dürfen sich nur außerhalb der Sportgeräte/-bereiche aufhalten. Der Aufenthalt dieser Kunden auf oder innerhalb der Sportgeräte/-bereiche ist nur nach Rücksprache mit Mitarbeitern von HIGHMATRAUSCH erlaubt.

9.1.4. Kauft ein Kunde für mehrere Kunden Eintrittskarten bzw. reserviert er Produkte von HIGHMATRAUSCH für diese, so ist er verpflichtet, diese AGB jedem einzelnen Kunden zur Kenntnis zu bringen.

9.1.5. Die Kunden willigen ein, sich vor der Nutzung der Sportanlagen einer Einweisung zu unterziehen. Sie verpflichten sich weiters, Rücksicht auf andere zu nehmen und diese nicht zu behindern oder zu gefährden.

9.1.6. Die Hallenregeln, die am Eingangsbereich angeschlagen sind und für die Komplettanlage gelten, sowie die geltenden Sicherheitsregeln für die Sportanlagenbereiche, die vor jeder Sportanlage separat angeschlagen sind, sind von den Kunden zu befolgen.

9.1.7. Die Kunden sind verpflichtet, allfällige Beschädigungen an den Anlagen zu melden.

9.2. Nutzung der Anlagen durch Minderjährige

9.2.1. Minderjährige ab Vollendung des 7. Lebensjahres bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres dürfen die Anlagen selbständig benutzen, sofern die für die Nutzung der Anlagen erforderliche physische und psychische Gesundheit sowie die Einsichtsfähigkeit über die mit der Nutzung verbundenen Gefahren gegeben ist. Sollten diesbezüglich Zweifel bestehen, ist die Nutzung nur mit Zustimmung eines Erziehungsberechtigten zulässig. Kinder und Minderjährige vor Vollendung des 7. Lebensjahres dürfen die Anlagen nur in Begleitung und unter Aufsicht eines Erwachsenen benutzen.

9.2.2. Der den Minderjährigen begleitende Erwachsene hat den Minderjährigen zu beaufsichtigen und dafür Sorge zu tragen, dass dieser nur jene Anlagen benutzt, die seiner physischen und psychischen sowie sportlichen Fähigkeit entspricht, und dass der Minderjährige die Bestimmungen dieser AGB einhält.

9.3. Alkohol, Tabak und Suchtmittel

9.3.1. Die Nutzung der Anlagen unter dem Einfluss von Alkohol oder Suchtmitteln sowie beeinträchtigenden Medikamenten ist strengstens untersagt.

9.3.2. In sämtlichen Innenräumen der Anlagen herrscht absolutes Rauchverbot.

9.4. Essen und Trinken

9.4.1. Auf den Sportflächen ist der Konsum von Speisen und Getränken (inkl. Kaugummi und Lutschbonbon) ausnahmslos verboten.

9.4.2. Auf den Sportflächen dürfen keine Glasflaschen verwendet werden.

9.4.3. Es ist nicht gestattet, Speisen und Getränke mitzubringen, sofern dies nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart wird. In den Fällen einer entsprechenden Vereinbarung behält sich HIGHMATRAUSCH vor, eine Gebühr zu berechnen.

9.5. Kleidung

9.5.1. Das Trampolinpodest darf grundsätzlich ausschließlich mit geprüften rutschfesten Socken der Marke HIGHMATRAUSCH betreten und benutzt werden. Als einzige Ausnahme darf die Parkour-Area mit sauberen Hallensportschuhen benutzt werden.

9.5.2. Zur Vermeidung von Verletzungen ist bei der Nutzung der Sportanlagen geeignete Kleidung zu tragen. Kleidung, die etwa beim Springen und Bewegen einschränkt, darf nicht getragen werden. Bei der Nutzung von Trampolinen darf keine Kleidung mit hängenden Reißverschlüssen, Schlaufen und Bändern getragen werden. Seh- und Hörhilfen, sowie Kopfbedeckungen, die sich beim Springen vom Kopf lösen könnten, dürfen ebenso wie Ohrringe oder Piercings nicht getragen werden. Die Trampoline dürfen nur ohne Taschen (Handtaschen, Rucksäcke, etc.) und nur mit leeren Hosentaschen betreten und benutzt werden. Bei der Nutzung der Anlagen dürfen keine Schmuckstücke (wie Ringe, Armreifen und -bänder, Halsketten, etc.) getragen werden. Darüber hinaus ist bei der Nutzung der Sportanlagen das Tragen von Handys und anderen Geräten, die die Aufmerksamkeit beeinträchtigen, verboten.

9.6. Tiere

Die Mitnahme von Tieren ist mit Ausnahme von Blinden- oder Partnerhunden untersagt.

9.7. Anordnungen der Mitarbeiter von HIGHMATRAUSCH
Kunden haben Anweisungen sowie Anleitungen zur ordnungsgemäßen Anlagennutzung durch Mitarbeiter stets Folge zu leisten.

9.8. Beschränkung der Nutzung der Anlagen und Ausschluss von Kunden von den Anlagen

9.8.1. Für Wettkämpfe oder andere Veranstaltungen, Reinigung und andere notwendige Arbeiten können einzelne Teile der Anlagen kurzfristig für die Nutzung gesperrt werden. Diese Sperren werden möglichst rechtzeitig angekündigt und führen nicht zu Ersatzansprüchen der Kunden.

9.8.2. Die Mitarbeiter sind aus begründetem Anlass berechtigt, mit Kunden, insbesondere mit Minderjährigen, eine Überprüfung ihrer sportlichen Fertigkeiten durchzuführen und die Nutzung der Sportanlagen durch diese Kunden soweit erforderlich auf einen bestimmten Bereich der Sportanlagen zu beschränken (z.B. nur die Nutzung eines für Anfänger geeigneten Bereiches der Sportanlagen zu gestatten), ohne dass dies einen Anspruch auf Minderung des Eintrittspreises begründet. Einen begründeten Anlass im Sinne dieses Punktes stellt insbesondere die Einschätzung eines Mitarbeiters aufgrund seiner Erfahrung und Wahrnehmung dar, dass durch den Kunden Gefahren für ihn selbst oder andere Kunden ausgehen.

9.8.3. Wer gegen die AGB, die Sicherheits-, Nutzungs-, und Verhaltensregeln oder Anordnungen der Mitarbeiter von HIGHMATRAUSCH verstößt, kann von der Nutzung einzelner oder sämtlicher Anlagen ausgeschlossen und dieser verwiesen werden. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Preises der Eintrittskarte. Bei wiederholten Verstößen gegen die AGB, die Sicherheits-, Nutzungs-, und Verhaltensregeln oder Anordnungen der Mitarbeiter von HIGHMATRAUSCH kann gegen den Kunden ein dauerhaftes Hausverbot ausgesprochen werden, wobei die Eintrittskarte in diesem Fall storniert wird. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Preises.

9.9. Risiko bei der Nutzung der Anlagen

9.9.1. Die Nutzung und der Aufenthalt in sämtlichen Anlagen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Kunde bestätigt hiermit, Kenntnis darüber zu haben, dass

9.9.1.1. die Nutzung der Anlagen mit einem nicht kalkulierbaren Restrisiko verbunden ist und trotz Sicherheitsvorkehrungen das Risiko schwerer Verletzungen mit sich bringen kann,

9.9.1.2. die in den Anlagen ausübbaren Sportarten, insbesondere das Trampolinspringen und Parkour, stets ein hohes Maß an Konzentration, Eigenverantwortung und spezifischen Könnens erfordern,

9.9.1.3. die in den Anlagen ausübbaren Sportarten, insbesondere das Trampolinspringen in der Gruppe bzw. bei stark besuchter Anlage, noch zusätzliche Risiken und Gefahren mit sich bringen können,

9.9.1.4. insbesondere bei unsachgemäßer Nutzung der Anlagen, erhöhte Gefahren entstehen können.

9.9.2. Der Kunde nimmt alle mit der Nutzung der Anlagen verbundenen Risiken und Gefahren aus freiem Willen in Kauf. Eltern bzw. Erziehungsberechtigte haften für Ihre Kinder.

10. Haftung
 

10.1. Die Pflicht von HIGHMATRAUSCH zum Ersatz eines Schadens an der Person oder sonstiger Schäden ist für den Fall ausgeschlossen, dass HIGHMATRAUSCH den Schaden nur leicht fahrlässig verschuldet hat. Für Verbraucher gemäß § 1 KSchG gilt dieser Ausschluss hinsichtlich leichter Fahrlässigkeit von HIGHMATRAUSCH nicht bei Personenschäden.

10.2. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt. Wesentliche Vertragspflichten sind alle Pflichten, deren Erfüllung Voraussetzung für die Durchführung des Vertrages sind und auf deren Erfüllung der Kunde vertraut und auch vertrauen darf.

10.3. Eine Haftung von HIGHMATRAUSCH gemäß den zwingenden Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen unberührt.

10.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch für die persönliche Haftung der Organe, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von HIGHMATRAUSCH.

11. Videoüberwachung und -aufzeichnung, Fotos und Filme
 

11.1. Die Anlagen sind aus Sicherheitsgründen videoüberwacht. Ausgenommen davon sind nicht öffentliche Räume wie die Umkleiden, Duschen und WCRäume. Die Aufnahmen werden maximal 72 Stunden gespeichert und anschließend gelöscht.

11.2. In Ausnahmefällen und nur für den Fall eines außergewöhnlichen Ereignisses (z.B. Unfall, Diebstahl, etc.) können einzelne Aufnahmen zu Beweiszwecken über 72 Stunden gespeichert werden.

11.3. Der Kunde gibt sein Einverständnis dafür, dass in den Anlagen durch Mitarbeiter oder durch von HIGHMATRAUSCH beauftragte Dritte Fotos und Filme angefertigt werden, auf denen der Kunde erkennbar sein kann, und dass diese zur Bewerbung oder Präsentation der Anlagen, sowie auf der HIGHMATRAUSCH Website, lnstagram und Facebook-Auftritt entgeltfrei und ohne Nennung der gezeigten Personen publiziert werden dürfen.

11.4. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dem Kunden steht insbesondere die Möglichkeit des Widerrufs durch ein E-Mail an info@highmatrausch.at frei.

12. Herrenlose Sachen, Fundgegenstände
 

12.1. Herrenlose Sachen

Als herrenlose Sachen bzw. derelinquierte Fahrnisse werden Gegenstände qualifiziert, bei denen vermutet wird, dass der ursprüngliche Eigentümer den Besitz in der Absicht aufgegeben hat, auf das Eigentum zu verzichten. Es handelt sich hierbei insbesondere um gebrauchte Kleidung, Turnschuhe, Sportleibchen, Regenschirme, Trinkflaschen, Rucksäcke und Taschen aller Art, sowie sonstige Gegenstände geringen Wertes. Diese werden zeitnah entsorgt und nicht aufbewahrt.

12.2. Fundgegenstände

Fundgegenstände von erheblicher Bedeutung, das sind solche, deren gemeiner Wert EUR 10,- übersteigt oder bei denen erkennbar ist, dass sie für den Verlustträger von erheblicher Bedeutung sind (bspw. Dokumente, Schlüssel, Schmuck etc.) werden im Fundmonat und 1 weiteren Monat lang danach zur Abholung aufbewahrt. Wird die gefundene Sache in dem Zeitraum von keinem Verlustträger angesprochen, so geht das Eigentumsrecht am Fund auf HIGHMATRAUSCH über.

13. Sonstige Vertragsbestimmungen
 

13.1. Vertrags-, Bestell- und Geschäftssprache ist Deutsch. Erfüllungsort für sämtliche Leistungen aus dem Vertrag ist der Firmensitz von HIGHMATRAUSCH.

13.2. Mündliche Zusagen haben keine Wirksamkeit. Sämtliche Vereinbarungen, nachträgliche Änderungen, Ergänzungen, Nebenabreden usw. bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform.
Dies gilt auch für die Vereinbarung, mit der die Schriftform abbedungen werden soll.

13.3. Die Vertragspartner vereinbaren, soweit keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen entgegenstehen, die Anwendung österreichischen Rechts.

13.4. Zur Entscheidung aller Streitigkeiten, die aus dem Vertrag oder über die AGB entstehen, wird das am Sitz von HIGHMATRAUSCH sachlich zuständige Gericht als Gerichtsstand vereinbart. Unabhängig von dieser Gerichtsstandvereinbarung ist HIGHMATRAUSCH berechtigt, nach ihrer Wahl ihre Ansprüche gegen den Kunden an jedem Ort und vor jedem Gericht geltend zu machen, welches nach den gesetzlichen Vorschriften zuständig gemacht werden kann, insbesondere vor dem Sitz- bzw. Wohnsitzgericht des Kunden. Diese Gerichtsstandsvereinbarung gilt nicht gegenüber Verbrauchern.

14. Einwilligung zur Datenverarbeitung
 

Der Kunde willigt ein, dass nachfolgende personenbezogene Daten
– Identifikationsdaten
– Adressdaten
zum Zweck der
– Dokumentation
– Vertragsabwicklung
– Kundenbetreuung
– Marketing
– Zusendung von E-Mails

durch die HIGHMATRAUSCH GmbH verarbeitet werden.

Diese Einwilligung kann per E-Mail an die E-Mail-Adresse: info@highmatrausch.at jederzeit widerrufen werden.
Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
Dem Kunden kommt überdies das Recht auf Auskunft der über ihn erhobenen personenbezogenen Daten sowie deren Berichtigung zu. Das Ansuchen auf Auskunft bzw. Berichtigung kann per E-Mail an die E-Mail-Adresse info@highmatrausch.at gestellt werden.

15. Kontaktdaten
 

Highmatrausch GmbH
Bildgasse 12
FN 530552 z
info@highmatrausch.atDer Kunde nimmt alle mit der Nutzung der Anlagen verbundenen Risiken und Gefahren aus freiem Willen in Kauf. Eltern bzw. Erziehungsberechtigte haften für Ihre Kinder.

365 Tage für euch da!
Mo-Fr 14 bis 21 Uhr | Sa 10 bis 22 Uhr | So 10 bis 20 Uhr

In den Ferien:
Mo-Fr 9 bis 21 Uhr | Sa 9 bis 22 Uhr | So 9 bis 20 Uhr

Für Toddler (Kleinkinder 1,5 bis 7 Jahre)
Trampolinpark: Mo-Do 14 bis 16 Uhr
Pumppark: Di & Do 14 bis 17:30 Uhr

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden